" />

Ratgeber Schlaflosigkeit

Wie Sie in wenigen Tagen wieder durchschlafen

Sie gehören auch zu den zwölf Millionen Deutsche, die ernsthafte Schlafstörungen haben?

Sie bekommen von ihrem Arzt ein Schlafmittel verordnet? Sie wissen, dass das nicht gut ist und auch keine Lösung.

Wenn man bedenkt, welche Auswirkungen schlechter Schlaf im Straßenverkehr, Berufsleben und auf die Gesundheit hat, dann ist guter und gesunder Schlaf ungeheuer wichtig.

So mancher sehnt sich jahrelang nach einem guten Schlaf und verzichtet dabei auf professionelle Hilfe. Das ist absolut verkehrt. Denn Schlafstörungen lassen sich heutzutage ganz gut behandeln. Man muss nur wissen, wer einem helfen kann und welche unterschiedlichen Methoden es für einen guten Schlaf gibt.

In diesem eBook erfahren Sie zahlreiche Tipps und Ansätze, um leichte und schwerere Schlafstörungen zu bekämpfen:

  • Ab Seite 9 gehen wir den Ursachen auf den Grund.
  • Die moderne Technik kann Ihnen zu Hause helfen beim Einschlafen. Ich stelle Ihnen einige Apps vor
  • Lernen Sie Übungen zum Einschlafen kennen.
  • Ich bin kein Freund der Pharma-Industrie. Ab Seite 30 zeige ich Ihnen zahlreiche Mittel aus der Natur.
  • Kennen Sie schon manuelle Techniken für ein erholsamen Schlaf?
Ratgeber Schlaflosigkeit
(Abbildung symbolisch. Lieferung als PDF-Datei)

Für nur 6,99 € kann der Ratgeber in zwei Minuten bei Ihnen sein. Klicken Sie hier zum Bestellen

Schlafstörungen belasten auch in erheblichem Umfang die Psyche. Wer unausgeschlafen ist, reagiert gereizt. Dauernde Reiz-Reaktionen zerstören ganze Beziehungen. Wer schlecht schläft, erkrankt schneller an Depressionen. Übergewicht kann auch mit schlechtem Schlaf zusammenhängen. Denn oft geht der Weg bei nächtlichen Schlafstörungen direkt zum Kühlschrank. Oft schließt sich dann auch noch der Teufelskreis bei Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen und/oder Diabetes.

Rückerstattung und Garantie:
Wenn Sie nicht zu 100% mit diesem Ratgeber zufrieden sind, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Ich wünsche Ihnen einen gesunden Schlaf
Herzliche Grüße

Hans-Peter Wolff